Wieso vegan?

Für viele Menschen – mich früher eingeschlossen – ist der Veganismus eine übertriebene Ernährungsform. Ich erinnere mich daran das ich mich mit einer vegetarischen Klassenkameradin über Veganer lustig gemacht habe und wir die typischen Klischees rausgehauen haben: „Als Veganer kann man ja nichts mehr essen.“ oder „Veganer haben doch schlechte Zähne, schlechte Knochen und Nährstoffmangel!“. Wie dumm wir doch waren.

Generell wird man als Veganer oft mit purer Dummheit und vorallem Ignoranz konfrontiert. Welcher Veganer kennt nicht solche Sprüche wie:

  • „Du isst meinem Essen das Essen weg.“
  • „Ich glaube ich muss dir jetzt was schlimmes erzählen: Ein Löwe isst Fleisch und er tötet Zebras.“
  • „Der Mensch ist ein Fleischesser!“

Ich habe viele Videos gesehen die mich zum Weinen gebracht haben und habe viele wütende oder geschockte Stunden damit verbracht wie wir in unserer zivilisierten Welt mit Tieren umgehen. Das möchte ich nicht mehr unterstützen. Ich möchte einfach nicht über den Tod eines Tieres bestimmen und jemanden den Freifahrtschein erteilen ein Tier zu quälen. Denn wenn ich mit meiner Nachfrage Menschen weiterhin darin unterstütze Tiere zu quälen, dann könnte ich auch genauso gut jemanden erlauben meine Katzen zu quälen.

Es macht keinen Unterschied ob Kuh, Hund, Huhn oder Elefant. Oder ob es mein „Haustier“ ist, ein „Zirkustier“ oder ein sogenanntes „Nutztier“. Jedes Lebewesen hat Respekt verdient und solange Menschen das nicht begreifen, solange wird es Tierquäler geben.

Veganes Wissen

Weil ich soviel Wissen gesammelt habe und ich es unglaublich finde wie wenig wir als Verbraucher wirklich darüber wissen, nutze ich die Gelegenheit diese Erkenntnisse mit euch zu teilen. Wer also nicht wissen möchte was es mit der Milchkuh, dem Hühnerei und der Fleischproduktion auf sich hat, der sollte jetzt das Tab im Browser schließen.

Wenn du weiterliest und nachher der Meinung bist, ich hätte dich dazu gezwungen oder missionieren wollen, dann kann ich dir nur sagen: Niemand zwingt dich zu irgendetwas. Allein du bist verantwortlich für deine Handlungen, Taten und die daraus resultierenden Ergebnisse.

milcheiFleisch

An dieser Stelle möchte ich betonen das ich diese Informationen aus vielen Quellen zusammen getragen habe. Aus Büchern, aus Filmen, aus Berichten verschiedener – für mich seriöser – Online-Magazine, von Tierschutzvereinen etc.. Egal ob diese Szenarien für 100%, 50% oder 5% aller Tiere zutreffend sind, für mich ist es allemal ein triftiger Grund vegan zu leben.

Zeige deinen Lebensstil

Wenn du genauso wie ich auf tierische Lebensmittel verzichtest, dann darfst du gerne meinen Button auf deinem Blog nutzen :-) Eine Verlinkung auf meinen Blog wäre nett, ist aber nicht notwendig. Gerne kannst du mir vorher eine Nachricht oder einen Kommentar schreiben und mir Bescheid geben, dass du meinen Button nutzt. Ich entdecke gerne neue Blogs die sich mit Veganismus beschäftigen

vegan-blogger

Und merke dir: Sei nicht missionierend, sondern inspirierend! Versuche deine Freunde, Bekannten, Verwandten und deine gesamte Umwelt nicht zu bekehren, sondern zeige ihnen einfache (und leckere) Wege auf tierische Lebensmittel zu verzichten

Impressum